Immer mehr Wohnungen werden möbliert vermietet




Nachfrage nach möblierten Wohnungen ein Rekordhoch.

Und immer mehr Immobilieninvestoren und Vermieter setzen auf die Ausstattung der Wohnung als renditestarke Erfolgsformel.


Wann gilt eine Wohnung als möbliert?

Ab wann eine Wohnung oder ein Zimmer als möbliert zählt, wird im Gesetz bislang nur schwammig definiert.

Genügt also eine Einbauküche oder Kommode, um möbliert vermieten zu können?

Nein, denn eine möblierte Mietwohnung umfasst in der Regel Wohnraum, der vollkommen oder überwiegend mit folgenden Einrichtungsmerkmalen ausgestattet ist:

  • Bett

  • Schrank oder Kommode

  • Tisch

  • Stühle

  • Garderobe

  • Sitzgruppe im Wohnzimmer oder Sofa

  • Lampen

  • Teppich

  • Küche

  • Wascheinrichtung

  • Bettwäsche

  • Gardinen

  • Kücheneinrichtung


SO SCHAFFEN SIE EINE WOHLFÜHLATMOSPHÄRE IN IHRER MÖBLIERTEN WOHNUNG

  • Teppiche:

Jahrelang waren Teppich und andere Textilien in modernen Wohnungen eher verpönt. Ganz puristisch sollte es sein. Dieser Trend ist glücklicherweise vorbei.

Ein Teppich – am besten vor dem Sofa, gliedert nicht nur den Raum, sondern lässt den Raum wohnlicher erscheinen und sorgt zudem für eine bessere Raumakustik.


  • Vorhänge

Vorhänge sind auch oft ein wichtiger Bestandteil einer gemütlichen Wohnung. Wobei in manchen Fällen auch Jalousien oder Rollläden die bessere Lösung sein kann.

Achten Sie darauf, dass Sie die Vorhänge nicht zu dunkel wählen.


  • Wichtiger Hingucker Deko und Bilder

Möblierte Wohnungen ganz ohne Dekoration wirken unwohnlich, Wohnungen mit zu viel Deko können dagegen schnell überladen und unruhig wirken.

Konzentrieren Sie sich deshalb lieber auf wenige, ausgesuchte Stücke. Bei leeren weißen Wänden sind Bilder immer eine gute Wahl. Achten Sie darauf, dass Sie Bilder, wie auch andere Deko-Elemente, nicht zu kleinteilig wählen und immer paarweise oder in Gruppen hängen bzw. stellen.


  • Tagesdecke fürs Bett

Eine ansprechende Tagesdecke und passende Kissen setzen Ihr Schlafzimmer ins rechte Licht. Achten Sie darauf, dass die Tagesdecke groß genug ist und wirklich das ganze Bett abdeckt.


  • Die richtige Beleuchtung

Das richtige Licht ist entscheidend für eine Wohlfühlatmosphäre. Wenn Wohnung schön eingerichtet ist, das Licht aber nicht stimmt, bleibt sie unter ihren Möglichkeiten. Beim Licht sollten Sie nicht nur nach Optik, sondern auch nach Leistung kaufen.


Sorgen Sie am besten für mehrere verschiedene Beleuchtungsmöglichkeiten für einen Raum, sodass der Mieter seine gewünschte Beleuchtung variieren kann. Im Wohnzimmer z.B. eine Deckenleuchte, eine Leseleuchte und eine Boden – oder Tischleuchte.



Vermieter eines möblierten Apartments verdienen knapp zwölf Prozent mehr Miete als mit einer unmöblierten Wohneinheit.
24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Home Staging